Männerchor singt bei der Karlsruher Proms 2019 im Konzerthaus Karlsruhe

In diesem Jahr 2019 scheinen die Highlights für den MGV Schlag auf Schlag zu kommen. Nur wenige Wochen nach dem Chorfestival steht der Männerchor schon wieder bei einem Großprojekt auf der Bühne. Die von unserem Dirigent Matthias Böhringer gestaltete Karlsruher Proms stand im Konzerthaus in Karlsruhe bereits zum sechsten Mal auf dem Plan. Gemeinsam mit dem Männerchor des Sängerbunds Obergrombach und VOCALMen aus Malsch bei Heidelberg bildete der MGV einen 110 Stimmen zählendenden, gewaltigen Männerchor. Wie stark unser Chor sängerisch gewachsen ist, beweist er mit einer äußerst kurzen Einstudierungszeit der beiden anspruchsvollen Lieder und der trotz dessen daraus resultierenden, hervorragenden Qualität des Vortrags. Die Stücke waren der „Pilgerchor“ aus Wagners Tannhäuser und „The Awakening“ von Joseph Martin. Geschickt platziert als Highlight des ersten Teils bildet der Proms Männerchor mit dem 75 Musiker zählenden Orchester eine ausgewogene, musikalische Einheit, was vom Publikum mit frenetischem Applaus bedankt wurde. Auf den durch klassische Musik geprägte ersten Teil des Abends, folgte ein Potpourri an Stücken aus Filmmusik, Musicals und moderne Klassik. Das Orchester an der DHBW Karlsruhe und der Promschor bestehend aus ProVocal Münzesheim und dem Badischen Jugendchor gaben dabei die unterschiedlichsten populären Stücke zum Besten. Highlights daraus warn „Hymn to the Fallen“ aus „Soldat namens James Ryan“ von John Williams, das temperamentvolle „Tico-Tico no Fubá“ von Zequinha de Abreu oder das getragene A Cappella Stück „Pie Jesu“ aus Andre Lloyd Webbers „Requiem“. Auch für die 900 Zuschauer im Konzerthaus Karlsruhe ein durchaus bemerkenswerter Abend mit hochkarätiger Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.