Festmarinee und Feiertag „150 Jahre MGV“


Mit einer schwungvollen Mischung aus klassischen und modernen Chorvorträgen präsentierte sich der MGV mit dem Männerchor und dem Frauenchor BelleAmie bei der Festmatinee am Sonntag, den 21.04.2013. Mit dem Chorsatz „Musica zu Ehren“ von Wilhelm Heinrichs eröffnete der Männerchor die Festmatinee unter der Leitung von Musikdirektor Stefan Kistner. Anschließend begrüßte der Vorsitzende Albrecht Kühn die zahlreich erschienenen Gäste und ließ in seiner Ansprache die Höhepunkte der 150-jährigen Vereinsgeschichte passieren. Erster Höhepunkt im Vereinsleben war am 13. Mai 1877 die Weihe der ersten Vereinsfahne. „Das war damals ein wichtiges Symbol für den Verein“. Von 1900 bis zum Ausbruch des ersten Weltkrieges ersang sich der Ötigheimer Männergesangverein eine silberne und 17 goldene Medaillen. Die Leistungen des MGV waren auf einem so hohen Niveau, dass die Ötigheimer bei den regelmäßigen Preis- und Wertungssingen nicht nur gefürchtet, sondern teilweise sogar gemieden wurden.“ Für viele der Gäste war es sehr beeindruckend, wie sich der MGV in 150 Jahren entwickelt hat und welche großen Erfolge in der Vergangenheit erzielt wurden. Mit dem Liedvortrag „Ständchen“ von Karl-Heinz Jäger konnte der Männerchor dem Publikum eine Uraufführung präsentieren, da bisher noch kein Männerchor dieses Lied gesungen hat. Mit „Chorgesang ist unser Leben“ von Rudi Kühn verabschiedete sich der Männerchor und konnte wieder einmal dem Publikum seine klangvolle Stärke aufzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.